• Bimbi nel Bosco

ZECKEN: RISIKEN UND PRÄVENTION


LEGGI IN ITALIANO


DIE ZECKE ist ein Spinnentier aus der Familie der Milben, das kaum größer als ein Stecknadelkopf ist. Es hat einen Lebenszyklus von ungefähr 2 Jahren und um seine verschiedenen Stadien abzuschließen, muss es sich von Blut ernähren. Um die Entwicklung voranzutreiben, "beißt" die Zecke sich an einen temporären Wirt an, normalerweise Hunde oder wilde Tiere (die von der Milbe bevorzugt werden), aber gelegentlich auch an Menschen. Die Zecke fliegt nicht, springt nicht und taucht nicht: Sie wartet auf den Gast, indem sie sich in der Vegetation tarnt und sich daran festhält. Sobald sie das ideale Opfer gefunden hat, an dem sie sich festsetzen kann, isst sie ihre Mahlzeit und kann im Kreislauf des Opfers infizierte Erreger auslösen.

RISIKEN, GEFAHREN UND FOLGEN des Zeckenstichs

Die Zecke kann, wenn sie infiziert ist, Viren und Bakterien dem Opfer übertragen. Die daraus resultierenden Infektionen können, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt werden, zu sehr gefährlichen Krankheitsbildern wie FSME, Meningoenzephalitis oder Lyme-Borreliose werden, die schwerwiegende Folgen für die lebenswichtigen Organe und / oder das Nervensystem haben. Um das Auftreten dieser schwerwiegenden Krankheiten zu verhindern, ist ein Impfung möglich, die FSME gegen Meningitis (jedoch nicht gegen Borelliosis / Lyme-Borreliose) behandelt. Die Impfung kann sowohl Kindern als auch Erwachsenen verabreicht werden und ist kostenlos (in Südtirol für Einwohner). Die Impfung muss telefonisch über das Gesundheitswesen gebucht werden.

WO finden wir die Zecken?

Wiesen (besonders mit hohem Gras), Wälder, unkultivierte Büsche, Grünflächen in der Nähe von Wasserquellen. Normalerweise unter 1.500 M.ü.d.M.

WANN können wir Zecken treffen? Von Frühling bis Herbst mit Temperaturen über zehn Grad. Wie kann man den Kontakt mit der Zecke vermeiden? - Nicht im hohen Gras oder in die Nähe von Büschen gehen. - lange Hosen und Kleider mit langen Ärmel tragen Socken über die Hose ziehen); - Zecken-Repellenten auf Haut und Kleidung sprühen; - helle Kleidung tragen - Schütteln der Kleidung nach der Rückkehr von der Wanderung: Zecken benötigen bis zu 24 Stunden, um zu entscheiden, wo sie sich anheften sollen. Dabei werden die Stellen bevorzugt, an denen die Haut dünner und gesprüht ist: Kopf, Leistengegend, Achselhöhlen, Bauch;

In Südtirol sind die gefährdeten Gebiete mit entsprechenden, meist hellgrünen Schildern gekennzeichnet.


Was tun bei einem Zeckenstich?

Der Zeckenstich sieht aus wie ein roter Punkt, der abwechselnd eingekreist ist (siehe Foto).

Es ist wichtig, die Zecke so schnell wie möglich zu entfernen: Die Zecke füttert die ersten 48-72 Stunden. Danach gibt sie die Reste ihrer Mahlzeit an den Opfer ab, einschließlich der Krankheitserreger, falls sie infiziert sind.

Der Rat der Angehörigen der Gesundheitsberufe lautet, sich schnell an die Erste Hilfe zu wenden, damit die Zecke ordnungsgemäß entfernt werden kann und dass für den Fall das am besten geeignetes Gesundheitsverfahren eingerichtet werden kann. Wenn dies nicht möglich ist, soll man die Zecke mit einer Pinzette oder einem Spezialwerkzeug, das auf dem Markt erhältlich ist, so nah wie möglich an der Haut anfassen, um diese zu extrahieren. Achtung: die Zecken während der Operation nicht quetschen!

Nach der Extraktion gut desinfizieren. Man sollte Produkte ohne Färbung verwenden, um die Reaktionen auf die Wunde in den folgenden Stunden überwachen zu können. Man muss sich in den 30 bis 40 darauffolgenden Tagen auch selbst kontrollieren: Sollten Schmerzen, Fieber oder Beschwerden auftauchen, soll man sich an den Hausarzt wenden und melden, dass man von einer Zecke gebissen wurden.

Der fachmännische Rat lautet, Hausmittel wie Benzin, Aceton, Öle oder ähnliches zu vermeiden: Sie erhöhen das Risiko, das Aufstoßen der Zecken zu verursachen, und setzen gegebenenfalls Krankheitserreger frei.


Lau & Fam.


#Südtirol #Zecken #Gesundheit #Prävention #Stiche #Insekt

11 visualizzazioni

© Copyright Bimbi nel bosco.

E' vietata la riproduzione anche parziale. 

  • Facebook
  • Instagram