• Bimbi nel Bosco

ULTENTAL: DIE KNEIPP - PROMENADE


LEGGI IN ITALIANO


ZONE: Meran – Ultental, Kuppelwies

ENTFERNUNG VON BOZEN: 48 Km (mit PKW 55 min. – Bergstrasse)

HÖHENMETER: 1137 M.ü.d.M.

HÖHENUNTERSCHIED: 5 Meter

SCHWIERIGKEIT: Nieder

DAUER: 3 St. hin und retour (mit Pausen)

STRECKE: Ca. 10 km hin und retour

KINDERWAGEN: Ja (Trakkingwagen)

KARTE


ANKUNFT

Von Bozen aus in Richtung Meran (MeBO). Ausfahrt Meran Süd Richtung Lana und weiter Richtung Ultental. Ankunft ist in Kuppelwies.

> Das Auto kann man entlang des Staudammes parken.

> Man kann auch auf dem Parkplatz der Seilbahnanlage der Schwemmalm parken.

>sollte man mit den öffentlichen Verkehrsmittel anreisen (Mobilitätsinfo), befindet sich die Haltestelle direkt am Damm, entlang der Straße. KARTE


BESCHREIBUNG

Der Zoggler-Stausee (1137 m) ist der größte See im Ultental: ein etwa zwei Kilometer langer künstlicher See, mit einem 66 Meter hohen Damm. Vom Damm aus hat man eine wirklich eindrucksvolle Aussicht auf das Tal: Die Farben der umliegenden Wälder tauchen in diesen ruhigen und klaren Wasser ein und schaffen ein wunderschönes Bild.


ZWISCHENINFO: Seitdem die großen Wasserkraftwerke, in den 60er Jahren in Betrieb gesetzt wurden, liegen nun zwölf Bauernhöfe, die seit über tausend Jahren als die schönsten des Tales galten, auf dem Grund dieses Sees. Didaktischen Tafeln erzählen die Geschichte mit Fotos und Hinweise dazu, wo sich die Gebäude genau befanden.



Das linke Ufer des Sees wird von einer breiten, bequemen und flachen Forststraße überquert (Seeweg, Wegweiser Nr. 20 weiß und rot). Der Weg ist für Rollstühle und Kinderwägen zugänglich. Ideal von Mai bis Oktober. Im Winter wir hier die Langlaufstrecke angerichtet.


Auf dem Weg (ca. 90 Min. - einschließlich Zwischenstop) trifft man auf:


> mehrere Rastplätze mit Tischen, Springbrunnen und Bänken


> zahlreiche Totems, die Märchen und Legenden, die von einheimischen Kindern geschrieben wurden und die natürlichen Elemente ihres Territoriums erzählen.



> Die Etappen der Kneipp-Promenade, die sich auf den fünf Elementen der Kneipp-Methode aufbauen: Hydrotherapie, Bewegung, Ordnungstherapie, Ernährung und Phytotherapie. Besonders beeindruckt hat uns das Hydrotherapie-Becken, in den wir eintreten konnten und in dem das Wasser durch ein bestimmtes Wassersystem, das direkt aus dem Herzen des Waldes kommt, gelangt.


> eine uralte Mühle neben einer Reihe romantischer Wasserfälle, aus der hervorgeht, wie wichtig das Wasser für die Bewohner der Gebirgstäler als Energiequelle war (und ist) und bei schwereren Arbeiten, wie dem Mahlen von Getreide, hilft.



> Ein Spielplatz im Wald: Dieser befindet sich auf der linken Seite am Ende des Forstweges (wenn man vom Damm gestartet ist). Ein schmaler Weg führt zum Spielplatz, der sich ca. 15 Meter von der Forststraße befindet.


Man wird vom Duft des Waldes und des Holzes die ganze Zeit begleitet.


Ein wirklich schöner Spaziergang, bei dem man sich vom Alltagsstress regeneriert und erholen kann.


Die Runde kann auch mit dem Fahrrad vollendet werden.


SOMMER: Es gibt kein Badeverbot und es gibt viele Strände, an denen man anhalten kann (besonders auf der gegenüberliegenden Seite des Sees, wo es auch eine weite Wiese gibt). Man findet sogar Hängematten und Holzliegen. Zum Verwöhnen!



Mit kleinen Kindern ist der ideale Ort für einen Sprung ins Wasser (immer unter Aufsicht der Eltern!), der Picknick-platz am Ende des Sees in Kuppelwies, wo der Fluss natürliche Teiche mit klarem Wasser bildet. Die Restaurants und Bäder / Toiletten befinden sich im Hotel Seerast (wir haben jedoch keinen Wickeltisch gesehen). Für Personen mit Behinderung sind die Toiletten an der Seilbahn in Kuppelwies zugänglich (hinter den Liften befindet sich auch eine weitere Bar mit Trampolin und einen schönen Spielplatz!). Für die Rückkehr kann man den Rundweg fortsetzen. Ohne Kinderwagen.



Alternativ kann man den gleichen Weg der Hinrunde zurückverfolgen oder den Bus nehmen (eine Haltestelle befindet sich vor der Seilbahnanlage in Kuppelwies und eine direkt vor dem Damm).


Weitere Informationen: Tourismusverband des Ultentales Tel. 0473 787171


"Alles, was wir brauchen, um gesund zu bleiben, gibt uns die Natur", Sebastian Kneipp, Priester und Hydrotherapeut (1821–1897).


Suchst du nach ähnlichen Vorschlägen?

>>> Spielplatz und Kneipp-Promenade in Truden im Naturpark


Laudina & Fam.

Chiara & Fam

Sommer 2019


#Südtirol #SüdtirolfuerFamilien #Spaziergang #See #Kuppelwies #Staudamm #Kneipp #StWalburg #Ultental #Spielplatz #Wald #Strand #picnic #Panorama #Kinderwaegen #mitKinderwagen #Rollstuh #zugänglich #Wasser

71 visualizzazioni

© Copyright Bimbi nel bosco.

E' vietata la riproduzione anche parziale. 

  • Facebook
  • Instagram