• Bimbi nel Bosco

GEOPARC BLETTERBACH: DER UNESCO - CANYON


LEGGI IN ITALIANO


Geoeffnet: 27.Juni 2020 -31.Oktober

ZONE: Unterland - Aldein

ENTFERNUNG VON BOZEN: 45 Km (50 Min. mit Pkw)

HÖHENMETER: 1604 M.ü.d.M.

HÖHENUNTERSCHIED: 170 Meter

SCHWIERIGKEIT: Mittel

DAUER: 3 Stunden

STRECKE: 3,5 Km

KINDERWAGEN: Nein


KARTE

ANKUNFT

Bozen > Auer > Montan > Aldein > Radein > Geoparc Bletterbach

Parken: Großer kostenpflichtiger Parkplatz an den Kassen

Mit öffentlichen Verkehrsmittel: Autobus Auer-Aldein + Shuttle bis Aldein – Besucherzentrum (1 Mai – 31 Oktober). KARTE


BESCHREIBUNG

Was für ein Abenteuer!! Dieser Ausflug ist für diejenigen geeignet, die es nicht erwarten, einen schönen Spaziergang inmitten der Natur zu unternehmen und von einem Stein zum nächsten wie Bergziegen zu springen.

Ab Aldein folgt man den Schildern und erreicht den Parkplatz, an dessen Eingang sich eine Kasse befindet. Sollte man in Südtirol ansässig sein, ist eine Preisermäßigung möglich. Im Infopoint bekommt man einige Infos zur Tour, eine Karte und einen Helm! Der Helm ist pflichtig und wird kostenlos ausgehändigt.

Unser wunderschöner Ausflug beginnt am Besucherzentrum, das von einigen Informationstafeln vorgestellt wird, die uns auch über die Arten von Steinen berichten, denen wir begegnen werden. Auf dem Weg findet man 16 verschiedene Informationstafeln.

Man folgt dem Weg Nr. 3, der in den Wald, bis zu der Schlucht des Bletterbaches, führt. So, hier sind wir! Nun geht es durch den Canyon aufwärts und man hüpft von Stein zu Stein auf Suche nach Fossilien.



Nach ca. 1 km und 45 Minuten erreicht man den ersten Wasserfall und weiter findet man eine Kreuzung, an der man zum alten Bergbau sich auf dem Weg machen kann. Dieser Punkt ist vor allem ein ausgezeichneter Ort für eine Pause zum Mittagessen und sich auch die Füße im Wasser zu erfrischen.

Nach ca. weitere 15 Minuten sind wir endlich vor dem spektakulären Butterloch-Wasserfall.

Von hier aus kehrt man zu den Stufen des Jägersteiges zurück und fängt mit der Rückkehr zum Besucherzentrum an.

Der Weg ist aufwärts und sehr anspruchsvoll. Dieser besteht aus steilen und hohen Stufen. Unsere 3- und 6-Jährigen Mädchen spielten Eichhörnchen zu sein und konnten es auf eigenen Beinen überweltigen (nicht ohne Schwierigkeit). Wir empfehlen eine Tragetuch mitzuhaben.

Auf dem Weg trifft man auf mehrere reizvolle Rastplätze mit wunderbarer Aussicht, darunter eine mit Blick auf den Butterloch-Wasserfall von oben!

Am Ende des leidenschaftlichen Aufstiegs wird die Straße, die zurück zum Besucherzentrum führt, ein sanfter, breiter und bequemer Weg, auf dem man, entlang der Strecke, einen Zaun mit Pferden, ein Biotop und einen schönen Ausblick auf das Weißhorn, findet.

ACHTUNG

> Für diesen Ausflug benötigt man unbedingt Trekkingschuhe oder Bergschuhe. > Die Temperaturen variieren während des Ausfluges nicht und der Weg ist meistens schattig außer im Canyon. Wir empfehlen jedoch einen Kopfschützer mitzubringen. > es ist keine Windjacke nötig aber wir empfehlen eine Ersatzkleidung mitzuhaben (hauptsächlich für die Kinder) > Es kann vorkommen, dass aufgrund von Erdrutschen oder schlechtem Wetter der Zugang zum gesamten Gebiet aus Sicherheitsgründen gesperrt wir. Informiert euch vorher über den Status des Pfades (0471 886946)

DAS BESUCHERZENTRUM

Es ist täglich vom 1. Mai bis zum 31. Oktober von 9.30 bis 18.00 Uhr geöffnet und erklärt, wie der Bletterbach geboren wurde, woher seine Schichten stammen und welche Lebensformen ihn über den Jahrtausenden bewohnt haben. Zahlreiche Fossilienfunde (Saurier, Muscheln, Fische und Pflanzen) machen den Besuch des kleinen Museums, im Besucherzentrum, noch interessanter! Vom 1. Mai bis 31. Oktober startet Führung (gebührenpflichtig) sowohl in Aldein als auch in Radein und Im Juli und August werden thematische Ausflüge für Kinder und Jugendliche (6-15 Jahre) organisiert. INFO

Lau & Fam. #Südtirol #Geoparc #Bletterbach #Aldein

0 visualizzazioni

© Copyright Bimbi nel bosco.

E' vietata la riproduzione anche parziale. 

  • Facebook
  • Instagram