• Bimbi nel Bosco

LABIRYNTHWEG AM FUSSE DES LATEMARS


LEGGI IN ITALIANO


ZONE: Eggental - Karersee

ENTFERNUNG VON BOZEN: 28 Km (40 Min. mit Pkw)

HÖHENMETER: 1860 M.ü.d.M

HÖHENUNTERSCHIED: 220 Meter

SCHWIERIGKEIT: hoch

DAUER: 4 – 5 Stunden

STRECKE: 8,5 Km

KINDERWAGEN: Nein

KARTE

ANKUNFT

Bozen > Eggental > Karersee

Parken im Dorf neben dem Grand Hotel

KARTE

BESCHREIBUNG

Die Wanderung beginnt direkt hinter dem Restaurant Antermont. Der Wanderweg ist der Nr. 21, der zunächst durch den Wald führt. Das Gebiet um den Karersee war tatsächlich eines der Gebiete, die am stärksten vom Sturm im Oktober 2018 betroffen waren. Das gesamte Panorama hat sich stark verändert.


Nach 15/20 Minuten Wanderung wird die Landschaft wieder die gewohnte. Der Wald wird dicht und üppig. Man folgt den Weg Nr. 21 weiter und trifft bald auf eine Kreuzung, die der Knotenpunkt des Rings ist, der sich direkt unter dem Latemar mit seinem felsigen Labyrinth windet. Unser Ziel war die Mitterleger-Hütte.


Wir kamen auf einer schönen Wiese an, wo wir die Türme des Latamers in ihrer ganzen Majestät, bewundern konnten. Anschließend erreichten wir die Mitterleger-Hütte, die normalerweise geschlossen ist, aber Tische und Bänke für ein Picknick anbietet.


Von hier aus folgten wir den Weg Nr. 20, der noch eine Weile im Wald voranschreitet, bis wir die ersten großen Felsbrocken fanden und am Fuße des Latemars waren.


Das wahre Abenteuer begann ab hier! Die Landschaft kann man mit der Mondlandschaft vergleichen, rundherum gab es Stein und riesige Felsen aus denen die Vegetation, mit ihrer Schönheit und Perfektion, herausschaute. Der Weg windet sich zwischen Felsen die im Jahre 1700 vom Latemar gestürzt sind.


An machen stellen fühlten wir uns, wie in einem echten Labyrinth: verwirrt! Zum Glück war der Weg sehr gut gekennzeichnet und dank der weiß-roten Wegzeichen konnten wir uns orientieren. Die Kinder werden begeistert, ungläubig und aufgeregt sein dieses Abenteuer zu erleben, denn auf dem Weg müssen sie klettern, durch riesige Felsen gehen und an manchen Stellen sich auf alle Viere begeben! Nach ca. 1 Stunde Abstieg zwischen den Felsen befanden wir uns wieder an der Ausgangskreuzung und folgen den Schildern zum Karerpass. Ab hier braucht es noch ungefähr 4 km bis man den Pass erreicht. Wir fingen an müde zu sein, aber diese unglaubliche Erfahrung werden wir kaum vergessen!


Am Karerpass findet man viele Restaurants und Bars mit schönen Spielplätzen. Sollte man noch etwas Energie haben kann man in der Nähe den berühmten Karersee bewundern.

ACHTUNG

Dies ist ein abenteuerlicher, aber anspruchsvoller Ausflug! Wir hatten unsere zwei Mädchen im Alter von 7 und 3 Jahren mit uns mit (Wichtig: Der Weg ist nicht für Anfänger geeignet). Unsere kleinere Tochter wurde ständig vom Vater an der Hand gehalten. Es ist wichtig geeignete Bergschuhe und eine geeignete Bergbekleidung zu tragen. Wir empfehlen etwas zu trinken und zu essen mitzubringen (auf dem Weg begegneten wir keinen Erfrischungspunkt). Im Labyrinth wäre es besser wenn man die eigenen Kinder bei der Hand haltet oder zumindest mit wachsamen Augen auf ihnen aufpasst und man sollte sich im Voraus über den Wetterbedingungen informieren. Bei schlechtem Wetter den Ausflug vermeiden! Der Weg ist für Kinderwagen nicht geeignet und bei Tragetücher und Tragerucksäcken könnte man wegen der engen Passagen einige Schwierigkeiten haben.


Sucht ihr andere Abenteuer?

>>>Gilfenklamm

>>>Geoparc Bletterbach: Der Canyon der UNESCO

>>>Weisshorn, der Gipfel für alle


Fabiana & Fam.

#Südtirol #Karersee #Karerpass #Latemar #Labyrinth

28 visualizzazioni

© Copyright Bimbi nel bosco.

E' vietata la riproduzione anche parziale. 

  • Facebook
  • Instagram