• Bimbi nel Bosco

DIE SCHÖNSTEN SEEN SÜDTIROLS



LEGGI IN ITALIANO


Bergseen, alpine Seen, Badeseen, Naturseen, aber auch künstlichen Stauseen, Wasserspeichern von Bauern, Biotopen… Wenn man über Wasserspiegel spricht ist Südtirol sicherlich eines der schönsten Gebiet die man auf der Welt besichtigen kann. 

Ein Besuch der Südtiroler Seen ist ein MUSS.

Die Ausflüge die wir beschrieben haben, wurden von uns persönlich getestet! Diese sind einfach und meist auch für Kinderwagen zugänglich. Man braucht nur bequeme Schuhe anzuziehen und starten!

> VIPs. Wir starten mit den großen Stars Südtirols, zwei Traumorten, von denen sicherlich schon jeder von uns gehört und immer wieder geträumt hat: Wir sprechen natürlich über den berühmten Pragser Wild- und den Karersee.

Der erste liegt im Herzen des Pustertales und der zweite ist eine Perle des Eggentales. Zwei einzigartige Wunder der Natur: kristallklares Wasser mit schillernden Farben, Diamanten in den Dolomiten und UNESCO-Weltkulturerbe. In beiden Fällen ist es möglich, einen einfachen Rundgang entlang der Ufer zu unternehmen, um diese aus jedem Blickwinkel zu bewundern. Sie sind mit einem Trekking befahrbar, obwohl wir es nicht ganz empfehlen, da man den Wagen an mehrere Stellen anheben muss, aber es lohnt sich eventuell aus!


> ALPINER BERGSEE Unter den alpinen Bergseen Südtirols ist der kühle und herrliche Durnholzer See nennenswert,ein Juwel des Sarntales, um den sich ein einfacher, mit Kinderwagen machbarer Weg erstreckt. Man findet einige kleine Strände und traumhafte Stellen, mit Tischen und Bänken, an denen man eine Pause machen und ein Foto schießen kann.


Zu erwähnen sind sicher der Reschensee, der mit 6 km Länge und 120 Millionen Kubikmetern Wasservolumen auch der größte See der Provinz ist und seinen kleinen Bruder, den Haidersee (etwas weiter südlich). Beide sind aufgrund der einfachen Wege, um dessen Ufer, beliebte Wanderziele für Familien. Der erste der beiden Seen ist künstlich (Dammsee), uns aus ihn erstreckt sich der Glockenturm der antiken Kirche Grauens. Das alte Dorf wurde im Jahre 1950 gewollt überschwemmt, um den Staudamm in Betrieb zu setzen. Der zweite hingegen, ist natürliche und bietet einen herrlichen Blick auf die Ortlergruppe.

Schließlich nennen wir in dieser Kategorie den Völser Weiher. Malerischer See mit smaragdgrünen Wasser im Schlerngebiet. Vom See aus erreicht man, auch mit einem Kinderwagen, eine schöne Berghütte mit Spielen und Tieren zum Streicheln.


Wenn man sich ins Pustertal befindet, ist wunderschönen Toblacher See bewundernswert. Da erwartet den Besuchern eine angenehme Rundwanderung erwartet, mit atemberaubenden Ausblick auf den Dolomiten.

> BIOTOPE In Südtirol gibt es ein sehr strenges und strukturiertes Programm, das sich mit dem Schutz und der Erhaltung des Territoriums in Bezug auf die lokale Fauna und Flora befasst. Die Protagonisten dieses Programms sind die Biotope, Gewässer (und nicht nur! wie z.B. die Eislöcher), in denen es möglich ist, die spontan entwickelte, ohne menschlichen Eingriff, Umgebung zu beobachten.

Zu den eindrucksvollsten zählen der Wolfsgrubersee auf dem Ritten (von Oberbozen aus zu Fuß ,auch mit Kinderwagen, erreichbar), der Montiggler Seen in Eppan, wo man herrliche Herbstwanderungen unternehmen kann (Achtung auf den Zecken) und das Biotop auf dem Panoramaweg der Planeten in Obergummer (Eggental), das für gute Wanderer aber nicht für Kinderwagen geeignet ist.


> HOCH OBEN: An heißen Sommertagen empfehlen wir, einen Ausflug zum Tarscher See im Vinschgau auf ca. 1900 Meter. Der Wanderweg bringt zu einer Hütte mit Spielen und ist in ca. 1 Stunde vollendbar (nicht für Kinderwagen geeignet). Für Kinderwagen hingegen geeignet ist der Rundweg um den Lavazè-sees, auf dem man einen Spielplatz finden kann. In der Nähe liegt die „Malga Ora“ von der aus man einen unglaublichen Blick auf das Weiss- und Schwarzhorn hat.


> NATÜRLICHE BADEGEWÄSSER: Viele Südtiroler Seen eignen sich auch zum Schwimmen und wurden international ausgezeichnet. Das sind optimale Alternative zum Chlorwasser, insbesondere für diejenigen die eine empfindliche Haut haben. Dazu gehören z.B. der Montiggler See, der Kalterer Sees und der Wolfsgrubersee. Kleinere Badewasserspiegel findet man beim Naturschwimmbad in Gargazon und beim kleinen Badeteich in Lüsen. Alle diese Orte sind mit einem kostenpflichtigen Strandbad ausgestattet, wobei zu erwähnen ist, dass bei den ersten drei man genug kostenlose kleine Strände um der Seen finden kann.


> ENTSPANNUNG UND SPIELPLATZ Wenn man auf der Suche nach einem "stressfreien" Ausflug und einen Spielplatz und Picknickplatz ist, dann kann der Kurpark in Niederdorf (Pustertal) der richtige Ort sein. Es handelt sich dabei um einen sehr großen Park, der einen Spielplatz mit Teich uns Wasserspiele anbietet. Nebenan findet man einen kostenpflichtigen Kneippweg, der entspannend ist. Es gibt hier auch die Möglichkeit zu grillen und man findet einen Grillbereich (muss vorab im Tourismusbüro reserviert werden).


Die zweite befindet sich im Passeiertal, in der Nähe Merans und es handelt sich um einen Sportfischteich, der mit einem Kinderwagen erreichbar ist. Man findet Bänke, Tische und einen Spielplätzen. Gleich nebenan findet man ein Restaurant, eine Reitschule und das berühmte A.Hofer-Hausmuseum.


Der dritte befindet sich im Villnösstal und ist der MesnerLake in Teis . An den Ufern dieses kleines Teiches kann man sich auf Bänken ausruhen und sich die Umgebung genießen. Gleich nebenan können sich die Kinder auf dem schönen schattigen Spielplatz (mit Springbrunnen und WC) im Wald vergnügen. Teis ist wegen der Mineralien und Geoden berühmt. Wir empfehlen einen Besuch im Mineraleinmuseum. Vom Dorf aus starten einige interessanten Wanderwege.


Der vierte befindet sich in Neumarkt und ist das neue Erholungsgebiet am Trudener Bach. Das Gebiet stellt einenschlafenden Riesen dar und man kann sich die Ruhe der Natur auf den Liegestühlen genießen. In dem Mitte findet man einen Teich.


> FÜR WANDERER Wenn man eine Wanderung eingehen will, dann empfehlen wir den Ausflug auf die Pana Alm in Gröden, die auch mit Kinderwagen und Rollstuhl machbar ist. Auf dem wunderbaren und fabelhaften Weg, von Dolomiten umgeben, findet man einen Teich mit mehreren Wasserspiele.

Eine weitere Wanderung kann man auf dem Ritten auf dem Wanderweg der beiden Seen (Wolfsgruben) auf dem Ortlkopf machen. In diesem Fall ist der Kinderwagen nicht geeignet. Man geht die meiste Zeit im Wald und man trifft auf einen atemberaubenden Aussichtsblick.


> TEICHE… ZUM SPIELEN: Für uns sind aber die wichtigsten Wasserspiegle diejenigen an denen unsere Kinder die wirklichen Protagonisten werden! Es sind winzige und künstliche Wasserbecken in denen Sie in aller Ruhe barfuß spielen können. Z.B. Die Spuren des Riesen Haunhold im Pustertal, in Watles im Vinschgau oder entlang des Woody Walk auf der Plose. Zu erwähnen ist derfabelhafte Movimënt-Park im Gadertal und die Wasserspiele entlang des Wegs, der zur F. August-Berghütte führt, auf dem Sellapass.


> MUSEUM Einer der faszinierendsten Orte in Südtirol, an dem man einen Teich genau beobachten kann sind die Gärten des Schlosses Trauttmansdorff bei Meran. Der Teich wurde in jedem Detail nachgebildet und dank der unzähligen Erläuterungstafeln bekommt man zahlreiche Infos darüber. Ein weiterer Ort, der das Südtiroler Ökosystem näher bringen kann, ist das sehr interessante Naturkundemuseum Südtirols, im historischen Zentrum von Bozen.


Wir haben die beschrieben, die wir persönlich ausprobiert haben. Natürlich gibt es noch mehrere, die wir selber nicht kennen, aber kennenlernen werden. Wie? Wir ziehen die Schuhe an und starten für das nächste Abenteuer!

#Südtirol #See #Wasserspiegel #Teich

0 visualizzazioni

© Copyright Bimbi nel bosco.

E' vietata la riproduzione anche parziale. 

  • Facebook
  • Instagram